Terrorismus «Hohes Meldeaufkommen» bei Bundeswehr zu Wehrmachtsandenken

Berlin (dpa) - Nach dem Fund von Wehrmachtsandenken in mehreren Bundeswehr-Kasernen hat sich die Sensibilität für Verstöße dieser Art in der Truppe nach Ansicht des Verteidigungsministeriums erhöht. «Wir spüren ein höheres Meldeaufkommen als in der Normalität», sagte ein Sprecher des Ministeriums. Das sage zwar nichts über die Qualität der Meldungen aus, aber darüber, wie Vorgesetzte und Mitarbeiter solche Dinge wahrnehmen und darauf achten würden. Im Kampf gegen rechtsextremistische Tendenzen lässt die Bundeswehr deutschlandweit alle Kasernen nach Andenken an die Wehrmacht durchsuchen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.