Konflikte Waffenruhe in syrischen Schutzzonen brüchig

Damaskus (dpa) - Nur wenige Stunden nach Inkrafttreten mehrerer Schutzzonen für die notleidende Bevölkerung in Syrien soll es dort nach Angaben von Beobachtern und Aktivisten zu Kämpfen gekommen sein. Sowohl die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte als auch Rebellen berichteten von mehreren Angriffen und anschließenden Gefechten. Russland, die Türkei und der Iran hatten sich in der kasachischen Hauptstadt Astana auf vier Schutzzonen in dem Bürgerkriegsland geeinigt, in denen eine Waffenruhe gelten sollte.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.