Konflikte Proteste und Ausschreitungen bei Beerdigung in Bahrain

Manama (dpa) - Mehrere Hundert Menschen haben bei der Beerdigung eines 18-Jährigen in Bahrain gegen die Regierung demonstriert. Bei anschließenden Ausschreitungen sind nach Angaben von Aktivisten mindestens fünf Demonstranten verletzt worden. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie eine große Menschenmenge hinter dem Sarg des jungen Mannes durch die Straßen von Karbabad zog, einem Vorort der Hauptstadt Manama. Der 18 Jahre alte Jugendliche war vor zwei Monaten bei einer Razzia angeschossen worden, als Sicherheitskräfte das Haus eines hohen schiitischen Geistlichen stürmten. Er starb gestern.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.