EU 60 Jahre Römische Verträge - EU-Gipfel und Demonstrationen

Rom (dpa) - Genau 60 Jahre nach der Unterzeichnung der Römischen Verträge sind die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union in der italienischen Hauptstadt zusammengekommen. Kanzlerin Angela Merkel und die anderen Spitzenpolitiker wollen mit einer Erklärung von Rom den Kurs der Union für die nächsten zehn Jahre festlegen. EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker glaubt an den Fortbestand der EU. «Es wird einen 100. Geburtstag der Europäischen Union geben», sagte Juncker im Gespräch mit «heute.de».

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.