Luftverkehr USA verbieten Laptops und Kameras im Handgepäck für bestimmte Flüge

Washington (dpa) - Washington verbietet die Mitnahme von größeren Elektronikgeräten im Handgepäck auf Direktflügen von zehn Flughäfen in die USA. Das teilte das Heimatschutzministerium mit und begründet die Maßnahme mit Terrorgefahr. Verboten sind an Bord alle elektronischen Geräte, die größer als Mobiltelefone sind, also etwa Laptops, Tablet-Computer oder Kameras. Die zehn betroffenen Flughäfen liegen in Jordanien, Ägypten, Saudi-Arabien, Kuwait, Marokko, Katar, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Großbritannien ergriff ähnliche Maßnahmen, Deutschland nicht.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.