Fußball «Mord-Torwart» feiert Comeback in Brasilien

Rio de Janeiro (dpa) - Er hat seine Ex-Freundin ermorden und von Bekannten angeblich an Rottweiler verfüttern lassen: Nun feiert der brasilianische Torwart Bruno Fernandes de Souza bei Zweitligist Boa Esporte sein Comeback. Er saß seit 2010 in Haft und war 2013 zu mehr als 22 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Im Februar wurde er aber dann überraschend auf Bewährung freigelassen. Nach seiner Vorstellung betonte Bruno: «Es ist mir egal, was die Leute sagen.» Der Zweitligaaufsteiger aus der Stadt Varginha im Bundesstaat Minas Gerais verlor durch die Verpflichtung mehrere Sponsoren.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.