EU Nach Brexit-Votum müssen London und Brüssel über Zeitplan reden

Brüssel (dpa) - Unmittelbar vor dem EU-Gipfel beraten in London die Regierung und das Parlament über die Umsetzung des Brexit-Votums. Mit Spannung wird erwartet, wann Großbritannien seinen Antrag auf einen EU-Austritt stellen will. Premier David Cameron hatte seinen Rücktritt bis Oktober angekündigt und erklärt, sein Nachfolger solle die Verhandlungen übernehmen. Das geht dem EU-Parlament und den Außenministern der sechs Gründungsstaaten aber nicht schnell genug. Sie wollen rasche Gespräche, um weitere Turbulenzen zu vermeiden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.