Kirche Papst Franziskus nennt Verfolgung der Armenier erneut Völkermord

Eriwan (dpa) - Papst Franziskus hat die Verfolgung der Armenier im Ersten Weltkrieg erneut als Genozid eingestuft. «Diese Tragödie, dieser Genozid, hat leider die traurige Liste der entsetzlichen Katastrophen des vergangenen Jahrhunderts eröffnet», sagte Franziskus in Eriwan, wie Radio Vatikan berichtete. Es war mit Spannung erwartet worden, ob der Papst den Begriff Genozid vermeiden würde, um etwa Spannungen mit der Türkei zu vermeiden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.