EU EU-Spitzen: Britische Regierung muss unverzüglich handeln

Brüssel (dpa) - Die Spitzenvertreter der Europäischen Union fordern Großbritannien auf, «so schnell wie möglich» Konsequenzen aus dem Brexit-Referendum zu ziehen. «Jede Verzögerung würde die Unsicherheit unnötig verlängern», teilten EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, EU-Ratspräsident Donald Tusk, EU-Parlamentschef Martin Schulz und der niederländische Regierungschef Mark Rutte in Brüssel schriftlich mit. über Bedingungen des Austritts mit London zu beginnen. Die EU-Spitzenvertreter wiesen auf den Artikel 50 des EU-Vertrags hin, der den Austritt eines Landes aus der EU regelt.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.