Terrorismus Bericht: Drei mutmaßliche IS-Attentäter in Türkei festgenommen

Istanbul (dpa) - Die türkischen Behörden haben laut Medienberichten drei mutmaßliche Selbstmordattentäter der Terrormiliz IS festgenommen. Wie die Nachrichtenagentur DHA berichtete, planten die Festgenommenen angeblich einen Anschlag auf ein Transsexuellen-Event am vergangenen Sonntag. Zwei von ihnen sollen aus der russischen Unruheregion Dagestan stammen. Der Gouverneur von Istanbul hatte den «Trans-Pride»-Marsch untersagt, die Polizei löste die Veranstaltung auf. Sonntag soll die größere Schwulen- und Lesbenparade «Gay Pride» stattfinden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.