Arbeitsmarkt Bund stärkt Sprachförderung - Özoguz mahnt bessere Qualität an

Berlin (dpa) – Das Bundeskabinett hat eine bessere Abstimmung von Integrationskursen und berufsbezogener Sprachförderung beschlossen. Eine entsprechende Verordnung des Bundessozialministeriums passierte heute das Bundeskabinett. Die Sprachförderung werde damit zum 1. Juli aus Bundesmitteln finanziert. Die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, wies jedoch darauf hin, dass gut ein Drittel der Teilnehmer von Integrationskursen das notwendige Sprachniveau nicht erreicht. Der Grund: unter anderem die mangelnde Qualität vieler Integrationskurse.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.