Migration Etwa 300 Migranten fliehen aus Lager in Ungarn

Röszke (dpa) - Etwa 300 Flüchtlinge sind aus dem Erst-Registrierungslager Röszke an der ungarisch-serbischen Grenze geflohen. Das berichten ungarische Medien. Sie sind unzufrieden mit den langen Wartezeiten in der eingezäunten Einrichtung. Sie hätten den ungarischen Behörden ein Ultimatum von zwei Stunden zur Erfüllung ihrer Forderungen gestellt. Andernfalls wollten sie weitere Flüchtlinge zum Verlassen des Lagers auffordern.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.