Flüchtlinge Heidenaus Bürgermeister redet mit Einwohnern

Heidenau (dpa) - Nach den rechtsradikalen Protesten in Heidenau hat der Bürgermeister der Stadt, Jürgen Opitz, Einzelgespräche mit Einwohnern geführt. Die Gespräche hatte er Angeboten. Mit etwa 20 Handwerkern und Unternehmern führte der Bürgermeister rund zwei Stunden Gespräche über die Asylpolitik. Viele Menschen in Heidenau hießen die derzeitige Asylpolitik nicht gut. Hetze, Gewalt und Hass seien jedoch zu verurteilen, sagte Opitz der «Sächsischen Zeitung». Ein Wachmann, der das Flüchtlingsheim in Heidenau bewachen sollte, ist aufgrund rechter Sympathien inzwischen entlassen worden.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.