Flüchtlinge Merkel will Wirtschaftsflüchtlinge schneller abweisen

Berlin (dpa) - Die Zahl der Flüchtlinge steigt- und die Politik sucht nach Antworten auf die Herausforderungen. So will die Bundesregierung den Zuzug von Wirtschaftsflüchtlingen so schnell wie möglich begrenzen. Innenminister Thomas de Maizière sagte, Deutschland könne den derzeitigen Andrang von Flüchtlingen auf längere Sicht nicht verkraften: 800 000 auf Dauer seien zu viel. Die Unionsspitzen hatten am Abend viereinhalb Stunden lang über ihren Kurs in der Flüchtlingsdebatte beraten. Über Ergebnisse wurde nichts bekannt.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.