Geschichte Bund der Vertriebenen wirbt für mehr Anteilnahme für Flüchtlinge

Berlin (dpa) – Verstärkte Anteilnahme für die Flüchtlinge sollte nach Ansicht des Bundes der Vertriebenen eine Lehre aus der Geschichte der Vertreibungen sein. Die Bevölkerung in Deutschland müsse den Flüchtlingen mit offenen Herzen begegnen, forderte BdV-Präsident Bernd Fabritius beim «Tag der Heimat 2015» des BdV in Berlin. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil sagte, viele Bundesbürger könnten in den Flüchtlingen heute die eigene Familiengeschichte wiedererkennen. Respektvoller Umgang und Mitmenschlichkeit seien die richtigen Lehren der Geschichte.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.