Extremismus Özoguz fordert schnelle Strafverfolgung bei Attacken auf Flüchtlinge

Berlin (dpa) - Die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, fordert eine entschiedenere Strafverfolgung bei Attacken gegen Flüchtlinge. «Ich würde mir wünschen, dass wir die Taten schneller aufklären und bestrafen. Das geht nicht immer schnell genug», sagte die SPD-Politikerin der Tageszeitung «Die Welt». Umso wichtiger sei es, dass Staat und Bevölkerung klare Zeichen setzten, «dass derartige Angriffe niemals geduldet werden». Angesichts zum Teil prekärer Situationen in Flüchtlingsunterkünften bezeichnete sie es als merkwürdige Situation, dass Wohnraum nicht genutzt werde.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.