Finanzen Athen verhandelt mit Gläubigern über Steuerthemen

Athen (dpa) – Die Gespräche zwischen den Gläubigern und der Regierung in Athen über Reformschritte werden heute fortgesetzt. Im Mittelpunkt stehen Steuerthemen. Morgen sollen dann die Privatisierungen unter die Lupe genommen werden. Das erfuhr die dpa aus Regierungskreisen. Bei der Bahn gab es am Morgen einen Streik gegen eine Privatisierung des Unternehmens. Mit den anvisierten Reformen sollen die Voraussetzungen für ein neues Hilfsprogramm in Höhe von bis zu 86 Milliarden Euro geschaffen werden. Bis zum 20. August muss Athen 3,2 Milliarden Euro an die EZB zurückzahlen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.