Internet Netzpolitik.org: Maaßen verteidigt Vorgehen

Berlin (dpa) - Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat trotz heftiger Proteste sein Vorgehen gegen das Durchstechen geheimer Dokumente aus seinem Hause verteidigt. Dem Bundesamt geht es vor allem darum herauszufinden, auf welchen Wegen interne Informationen zu den Journalisten des Internetportals Netzpolitik.org gelangten. Die Bundesanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Journalisten eingeleitet wegen des Verdachts auf Landesverrat, weil sie Verfassungsschutz-Informationen veröffentlicht hatten.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.