Mit fast 70 Jahren
Klaus Lage will nicht mehr den wilden Rock'n'Roller geben

Rock mit deutschen Texten hat Klaus Lage bekannt gemacht. Nun wird er 70 und verlegt sich auf neue Genres.

Donnerstag, 11.06.2020, 06:01 Uhr aktualisiert: 11.06.2020, 06:04 Uhr
Deutschrocker Klaus Lage steht an der Weser. «Ich will mich nicht künstlich jung machen», sagt der Musiker. Foto: Sina Schuldt

Bremen (dpa) - Der Rockmusiker und Liedermacher Klaus Lage («Monopoli», «Faust auf Faust») will mit fast 70 Jahren nicht mehr den wilden Mann auf der Bühne geben.

«Ich finde das immer ein bisschen lächerlich», sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Bremen. «Ich will mich nicht künstlich jung machen.» Lage, geboren 1950 in Soltau, wird am 16. Juni 70 Jahre alt.

Er sei zwar in den 1980er Jahren mit Rock bekannt geworden, doch er mache seit Jahren schon andere Musik. «Am Tag nach meinem Geburtstag gehen wir ins Studio. Und dann nehmen wir eine Swingplatte auf.» Für ihn sei das wichtigste: «Mit guten Musikern zu spielen. Solange die Stimme noch hält, mache ich das.»

© dpa-infocom, dpa:200611-99-384978/3

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7445375?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198346%2F
Armina-Sportchef Arabi: „Saisonstart macht Gier auf mehr“
Arminias Sportgeschäftsführer Samir Arabi spricht von einem gelungenen Start in die Bundesliga-Saison. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker