Neues aus Hollywood Timothée Chalamet soll jungen Bob Dylan spielen

Der Literaturnobelpreisträger Bob Dylan inspiriert immer wieder auch Regisseure. Jetzt ist ein Biopic über die frühen Jahre des Sängers geplant.

Von dpa
Timothée Chalamet bei den 76. Golden Globe Awards.
Timothée Chalamet bei den 76. Golden Globe Awards. Foto: Jordan Strauss

Los Angeles (dpa) - US-Schauspieler Timothée Chalamet (24, «Call Me By Your Name») soll in einer Filmbiografie unter der Regie von James Mangold den jungen Bob Dylan spielen. Der Termin des Drehstarts für das noch titellose Projekt sei bislang nicht bekannt, berichteten die Branchenblätter «Hollywood Reporter» und «Deadline.com» am Montag.

Der Spielfilm soll Dylans frühen Erfolg als Folk-Musiker und seinen Wechsel Mitte der 1960er Jahre zur elektrischen Gitarre beleuchten. Der Folk-, Blues- und Rockmusiker schuf Hits wie «Like A Rolling Stone» oder «Blowin' In The Wind».

Dylan ist nach Angaben der Filmblätter als ausführender Produzent an Bord, sein langjähriger Manager Jeff Rosen als Ko-Produzent. Mangold drehte 2005 den preisgekrönten Film «Walk the Line» über das Leben desCountry-Sängers Johnny Cash. Zuletzt war sein Rennfahrerdrama «Le Mans - Gegen jede Chance» in den Kinos.

Chalamet war 2018 für die Hauptrolle in dem Beziehungsdrama «Call Me By Your Name» für einen Oscar nominiert. Derzeit ist er in der Romanverfilmung «Little Women» zu sehen. Denis Villeneuve («Blade Runner 2049») holte ihn für den Science-Fiction-Streifen «Dune» vor die Kamera, der Ende 2020 in die Kinos kommen soll.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7176401?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198346%2F