Ausstellungen «Luther, Bach - und die Juden» in Eisenach

Eisenach (dpa) - Das Bachhaus Eisenach wagt sich mit der Ausstellung «Luther, Bach - und die Juden» an ein schwieriges Kapitel deutscher Geschichte.

Von dpa
Blick in die Ausstellung.
Blick in die Ausstellung. Foto: arifoto UG

Mit Dokumenten, Büchern, Notenmanuskripten und Gemälden gehe es bis 6. November der immer wieder gestellten Frage nach, ob Johann Sebastian Bachs Passionen judenfeindlich sind, sagte der Geschäftsführer Jörg Hansen am Freitag vor Eröffnung. Der 1685 in Eisenach geborene Barockmusiker habe viele Lieder von Martin Luther (1483-1546) für seine Choräle verwendet. Der Judenhass des Reformators und sein Aufruf zu Gewalt fanden in den Chören Bachs seinen Widerhall.

«Wir müssen uns bewusst machen, dass das Luthertum zu Zeiten Bachs nicht das der heutigen Kirche ist.»

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.