Kurzbiografie Friedrich Merz im Steckbrief

Berlin (dpa) - Friedrich Merz wird neben Annegret Kramp-Karrenbauer die größte Chance auf die Nachfolge von Angela Merkel an der CDU-Spitze eingeräumt. Stationen seines Lebens:

Von dpa
Friedrich Merz hat Rückendeckung von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble bekommen.
Friedrich Merz hat Rückendeckung von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble bekommen. Foto: Christoph Schmidt

- geboren am 11. November 1955 in Brilon im östlichen Sauerland (Nordrhein-Westfalen)

- seit 1972 in der CDU

- Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn (1976-1981)

- seit 1986 Rechtsanwalt

- 1989 bis 1994 Mitglied im Europäischen Parlament

- 1994 bis 2009 Mitglied im Bundestag; 2000 bis 2002 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

- seit 2005 bei der internationalen Anwaltskanzlei Mayer Brown

- Mitglied in mehreren Aufsichts- oder Verwaltungsräten

- seit 2009 Vorsitzender des Vereins Atlantik-Brücke

- katholisch, verheiratet, drei Kinder

Kommentare

Hetze gegen Merz

Man kann den Eindruck gewinnen ,daß etlichen CDU Mitgliedern Angst vor Merz haben daß die CDU neu aufgmischt wird und ein anderer Wind wehen könnte. Alle schreien nach einen Neuanfang, aber keiner will Ihn richtig. Offensichtlich wollen diese Leute unbedingt Ihren Posten behalten , er könnte ja verloren gehen

1 Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6236099?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2618490%2F