Unfälle

Von dpa
Das geborgene Wrack der «Sewol» wird in einen Hafen der südkoreanischen Küstenstadt Mokpo überführt. Die Fähre war im April 2014 gesunken - 295 Menschen starben. Wie Ermittler später herausfanden, war das Schiff überladen.
Das geborgene Wrack der «Sewol» wird in einen Hafen der südkoreanischen Küstenstadt Mokpo überführt. Die Fähre war im April 2014 gesunken - 295 Menschen starben. Wie Ermittler später herausfanden, war das Schiff überladen. Foto: -

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.