Labskaus auf dem Kiez
Corny Littmann eröffnet neues Restaurant

Eigentlich wollte Corny Littmann sein neues Restaurant im Frühjahr eröffnen. Dann aber kam Corona. Doch jetzt heißt es: Ran an den Labskaus!

Freitag, 02.10.2020, 13:01 Uhr aktualisiert: 02.10.2020, 13:04 Uhr
Corny Littmann will die Krise nutzen, um Neues zu machen. Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg (dpa) - Trotz Coronakrise will der Hamburger Theatermacher Corny Littmann auf der Reeperbahn ein neues Restaurant eröffnen. Ursprünglich sollte das «Reep» im ersten Stock des Schmidt-Theaters bereits im Frühjahr seinen Betrieb aufnehmen. Coronabedingt war das verschoben worden.

Nun startet das «Reep» offiziell am 10. Oktober. «Wir wollen nicht Opfer der Krise werden, sondern sie nutzen, um Neues zu machen», sagte der 67-Jährige dazu in Hamburg.

Der kulinarische Fokus liege auf den Klassikern der norddeutschen Hausmannskost: Auf der Speisekarte des im modern interpretierten 50er-Jahre-Chick eingerichteten Restaurants stehen Labskaus mit roter Beete, Spiegelei und Gurke ebenso wie Birnen, Bohnen und Speck oder Hamburger Pannfisch. Littmann eröffnet das Restaurant gemeinsam mit den beiden anderen Schmidt-Chefs Tessa Aust und Hannes Vater.

© dpa-infocom, dpa:201002-99-798446/3

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7613369?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F
Arminia: Mittwoch erster Corona-Test seit dem Bayern-Spiel
Bayern-Profi Serge Gnabry (rechts) beim Spiel am Samstag in Bielefeld Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker