Schattenseiten
Spice Girl Mel C. über ihre Depressionen

Mit den Spice Girls feierte Sängerin Melanie Chisholm in den 90ern riesige Erfolge. Nun spricht die 46-Jährige über ihre Depressionen.

Mittwoch, 03.06.2020, 10:13 Uhr aktualisiert: 03.06.2020, 11:04 Uhr
Melanie C. bei den Brit Awards 2020. Foto: Ian West

Berlin (dpa) - Spice-Girls-Sängerin Melanie Chisholm hat sich zu ihren Depressionen geäußert. «Ich war oft sehr traurig und hatte andauernd Stimmungsschwankungen. Ich kam tagelang nicht aus dem Bett und weinte die ganze Zeit», sagte die 46-Jährige der Zeitschrift «Bunte».

«Zudem geriet mein Essverhalten völlig außer Kontrolle und ich hatte durchgehend Angst.» Die Britin, die bei der englischen Girlband als «Mel C.» auftrat, ließ sich medizinisch behandeln. «Ich machte dann Gesprächstherapien und nahm für eineinhalb Jahre Antidepressiva, das war mein Weg, um wieder gesund zu werden.»

Die Spice Girls hatten in den 90er-Jahren riesige Erfolge mit Hits wie «Viva Forever» und «Wannabe». Bereits 1998 verabschiedete sich Geri Halliwell (43) aus der Gruppe. Anfang 2001 gaben die anderen vier bekannt, sich künftig um ihre Solokarrieren kümmern zu wollen. Im vergangenen Jahr waren die Spice Girls nach langer Pause wieder zusammen aufgetreten und hatten 13 Stadionkonzerte in Großbritannien und Irland gegeben. Bereits im Jahr 2000 war über die Depressionen von Mel C. berichtet worden.

© dpa-infocom, dpa:200603-99-286122/5

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7433962?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F
Arminia drohen weitere Geisterspiele
Spiel vor leeren Rängen: Arminias Stürmer Fabian Klos (links) und Münchens David Alaba. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker