«Der Backofen ist zu»
Heidi Klum äußert sich zu Babyprophezeiung

Vier Kinder hat Heidi Klum schon. Ein fünftes schließt sie kategorisch aus. Auch wenn die Karten einer Wahrsagerin etwas anderes sagen.

Freitag, 07.02.2020, 10:58 Uhr aktualisiert: 07.02.2020, 11:00 Uhr
Weit weg von etwaigen Baby-Spekulationen: Heidi Klum auf der Fashion Week in New York. Foto: Christopher Smith

Los Angeles (dpa) - In der ersten Folge der aktuellen Staffel der ProSieben-Show «Germany's next Topmodel» legte die spirituell angehauchte Kandidatin Charlotte der Modelmama Heidi Klum die Karten. Was sie wahrsagte: noch ein Baby für Heidi.

Während Klum am Donnerstag eigentlich in New York weilte und dort bei der Fashion Week im Publikum fotografiert wurde, strahlte ProSieben am Abend die aufgezeichnete zweite Folge der 15. Staffel aus. Darin äußerte sich die 46-Jährige nun zum Babythema: «Es wird nicht passieren.» Und auf Deutsch sagte Klum lachend: «Der Backofen ist zu.»

Salopp sagen manche, wenn eine Frau schwanger ist, sie habe einen «Braten in der Röhre».

Klum ist seit dem vergangenen Jahr mit dem 16 Jahre jüngeren Tom Kaulitz verheiratet. Es ist ihre dritte Ehe. Sie hat vier Kinder, drei aus der Ehe mit dem Popsänger Seal, die älteste Tochter Leni aus einer Beziehung mit dem italienischen Formel-1-Manager Flavio Briatore. Zurzeit strahlt ProSieben die inzwischen 15. GNTM-Staffel aus, bei der Klum weibliche Teenager umstylen, über Laufstege stöckeln und sie an exotischen Orten ablichten lässt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7244529?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F
Corona-Beschlüsse: Ein wenig Lockerung zwischen den Jahren
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt im Bundestag eine Regierungserklärung zur Bewältigung der Corona-Pandemie ab.
Nachrichten-Ticker