Im Wanderschuh als blinder Passagier bis nach Deutschland »gereist«
Kröte übersteht Waschmaschinenprogramm

Düsseldorf (WB/dpa). Dass die Kröte Simba noch lebt, ist ein kleines Wunder. Schließlich hat sie nicht nur eine 9000 Kilometer lange Reise im eiskalten Gepäckraum eines Flugzeugs überstanden, sondern auch noch einen Waschmaschinengang und den Angriff einer Hauskatze.

Mittwoch, 09.10.2019, 05:45 Uhr aktualisiert: 09.10.2019, 05:50 Uhr
Die Rote Kröte »Simba« wird neben ihre neue noch namenlose Mitbewohnerin in ein Terrarium eingesetzt. Im Aquazoo Löbbecke Museum wurden zwei als blinde Passagiere aus Afrika nach Deutschland gelangte Rote Kröten in einem Terrarium zusammengeführt. Foto: dpa

Im Wanderschuh einer Afrika-Urlauberin hatte es Simba als blinder Passagier von Johannesburg nach Düsseldorf geschafft, wo sie schließlich von der Urlauberin entdeckt wurde. Im Aquazoo Düsseldorf kam sie für mehrere Monate in Quarantäne – als einzige Rote Kröte (Schismaderma carens) in einem deutschen Tierpark.

Rote Kröten klettern gerne in Schuhe

Am Dienstag hatte der Zoo eine Überraschung für das sieben Zentimeter große Tier parat: Aus Chemnitz siedelte eine namenlose Artgenossin in den Westen der Republik über, die wohl auf ähnlich kuriose Weise nach Deutschland gekommen war. »Wir wissen, dass Rote Kröten gerne in Schuhe klettern«, sagt Sandra Honigs, Vizechefin des Aquazoos. Inzwischen vermuten die Zoomitarbeiter, dass es sich bei Simba um einen Kröterich handelt und bei seiner deutlich größeren Chemnitzer Artgenossin um ein Krötenweibchen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6988666?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker