LED-Wand stürzt in Essen um: eine weitere Frau schwer verletzt Unglück beim Konzert von Casper und Materia: Zahl der Verletzten steigt auf 29

Essen (dpa). Nach dem Einsturz einer LED-Wand während eines Open-Air-Konzerts am Essener Baldeneysee ist die Zahl der Verletzten auf 29 gestiegen. Eine weitere Frau sei nach dem Auftritt der Rapper Marteria und Casper am Samstag schwer verletzt in ein Krankenhaus gekommen, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Sie habe sich erst einige Tage später bei der Polizei gemeldet.

Eine LED-Leinwand stürzt beim Open-Air-Konzert ins Publikum.
Eine LED-Leinwand stürzt beim Open-Air-Konzert ins Publikum. Foto: dpa

Bisher waren die Behörden von 28 Verletzten ausgegangen – zehn Menschen kamen ins Krankenhaus, zwei schwebten kurzzeitig in Lebensgefahr.

Während des Konzerts war am Samstagabend ein heftiges Gewitter mit Windböen über das Gelände am Ufer des Baldeneysees gefegt. Eine mehrere Quadratmeter große LED-Leinwand war daraufhin ins Publikum gestürzt.

Über das Internet-Hinweisportal nrw.hinweisportal.de können Zeugen nun unter anderem Handyvideos hochladen, auf denen etwa die umstürzende LED-Wand oder der starke Regen zu sehen ist. Bis Donnerstag seien rund zwei Dutzend Dateien geschickt worden, teilte die Polizeisprecherin mit. Es sei aber noch nichts dabei gewesen, »was einen Durchbruch ergeben hätte«. Ermittelt wird weiter wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen Unbekannt.

Momentan werde geprüft, wann und wo man das Konzert nachholen könnte, schrieben der Bielefelder Rapper Casper und der Rostocker Marteria in einem gleichlautenden Beitrag auf Instagram. »Dieses wollen wir aber erst spielen, wenn wir sicher sind, dass es allen Betroffenen wieder gut geht und sie auch dabei sein können.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6905353?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F