Deutscher Wetterdienst erwartet am Freitag Sturmböen bis 100 Stundenkilometer
Wetterexperten warnen vor schweren Gewittern ab Freitagnachmittag

Essen (dpa). Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Freitagnachmittag und -abend in ganz Nordrhein-Westfalen vor schweren Gewittern gewarnt. Die Warnung galt zunächst ab 16.00 Uhr für acht Stunden.

Freitag, 07.06.2019, 12:49 Uhr aktualisiert: 07.06.2019, 12:54 Uhr
Symbolfoto. Foto: Julian Stratenschulte

Der DWD erwartet demnach am Nachmittag von Südwesten her kräftige Gewitter mit schweren Sturmböen bis 100 Stundenkilometern. Vereinzelt seien auch Orkanböen möglich, hieß es. Außerdem könnten in kurzer Zeit um die 15 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Möglich sei auch größerer Hagel mit Korngrößen von bis zu drei Zentimetern. Verantwortlich ist ein Tiefausläufer, der zur Nordsee zieht.

Auch am Samstag soll es stürmisch werden. Erst am Nachmittag werde sich der Wind abschwächen. Nach einem Zwischenhoch am Sonntag soll es in der Nacht zum Montag wieder unbeständig mit Schauern und Gewittern werden. Auch dann sind wieder Starkregen, stürmische Böen sowie kleinkörniger Hagel möglich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6672649?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker