Bekenntnis
Thore Schölermann über sein Lampenfieber

Vor Live-Shows sei er so aufgeregt wie vor dem Abitur, gibt der TV-Moderator offen zu. Alle MEnschen, die gerade Prüfungsstress hätten, täten ihm leid.

Montag, 06.05.2019, 10:10 Uhr aktualisiert: 06.05.2019, 10:14 Uhr
Thore Schölermann leidet unter ausgeprägtem Lampenfieber. Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Moderator Thore Schölermann (34) kämpft mit dem Lampenfieber. «Ich habe vor großen Shows witzigerweise das gleiche Gefühl wie vor Abiturprüfungen», sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Ihm täten heute alle Leute leid, die gerade im Prüfungsstress seien: «Ich konnte wochenlang nicht schlafen, weil ich so einen Schiss hatte.» In der ersten Zeit seiner Moderation der Castingshow «The Voice of Germany» habe er das Problem auch gehabt - «zwei Jahre lang. Jede Woche, wenn eine Live-Show war».

Seit 2012 gehört Schölermann zum Moderatorenteam des ProSieben-Magazins «taff» und ist beim selben Sender Moderator der Gesangsshow «The Voice of Germany». 2018 moderierte er neben Rebecca Mir die RTL-Show «Masters of Dance». Gerade endete die zweite Staffel der ProSieben-Realityshow «Get the F*ck out of my House», die er zusammen mit seiner Verlobten Jana Julie Kilka moderierte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6591621?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F4299039%2F
Großaktion gegen illegale Leiharbeit in Fleischindustrie
Die Bundespolizei überprüft in Betrieben der Fleischindustrie die illegale Einschleusung von Arbeitskräften.
Nachrichten-Ticker