Kommentar zu den Corona-Demonstrationen
Schreihälse und Partykönige

Nein, die Gefahr ist nicht vorbei. Diesen Tatbestand können Verschwörungstheoretiker, Wirrköpfe und Rechtsradikale mit ihren wirren Botschaften nicht außer Kraft setzen. Im Gegenteil: Jeder der 20.000 Demonstranten ist ein potenzieller Superspreader, dessen Verhalten das Risiko für die Allgemeinheit erhöht und die Kosten für eine Behandlung der Gesellschaft aufbürdet. Denn weder Dummheit noch Dreistigkeit machen immun gegen das Virus.

Sonntag, 02.08.2020, 21:08 Uhr aktualisiert: 03.08.2020, 06:35 Uhr
Teilnehmer einer Kundgebung gegen die Corona-Beschränkungen halten sich dicht gedrängt auf der Straße des 17. Juni auf. Foto: dpa

Natürlich werden vor allem Vorsichtige nur den Kopf schütteln angesichts der Bilder von überfüllten Stränden und Partymeilen. Abstand, Masken? Nicht vorhanden oder als lästiges Beiwerk abgelegt.

Gefahr ist nicht überwunden

Es ist verständlich, dass einer an Freiheit und Vergnügen orientierten Gesellschaft eine Einschränkung genau dieser Werte schwer fällt. Dies gilt umso mehr, als dass die vergangenen Wochen den Eindruck vermitteln konnten, die Gefahr sei überwunden. Ist sie aber nicht.

Deutschland kann sich keinen zweiten Lockdown leisten. Der Ausweg: Ein beherztes Durchgreifen der Polizei und Ordnungskräfte gegen Schreihälse und unvorsichtige Partykönige sowie ein Ausweiten der Testkapazitäten mit anschließender Quarantäne im Fall der Infizierung.

Kommentare

Elian Brendel  wrote: 03.08.2020 13:04
Nicht nur Wirrköpfe
Ich finde es ein bisschen weit hergeholt, alle Demonstranten pauschal als "Verschwörungstheoretiker, Wirrköpfe und Rechtsradikale" zu betiteln. Das zeugt von wenig Reflektion. Bin ich auch ein Verschwörungstheoretiker, wenn ich die Frage stellen, warum so viel Panik wegen Corona geschürt wird, wo doch Jahr für Jahr viel mehr Menschen an einer normalen Grippe erkranken? Bin ich ein Wirrkopf, wenn ich mich frage, ob es denn keinen Impfstoff gegen Grippe gibt? Oder bin ich rechtsradikal, wenn ich klar sage, dass TROTZ Impfstoff mehr Menschen an Grippe sterben als an COVID-19, für das es KEINEN Impfstoff gibt?
Paul Schneider  wrote: 03.08.2020 08:24
Corona-Party
Was ist das für ein Rechtsstaat, der mit zweierlei Mass misst? Bei den Demonstrationen gegen Rassismus war das Abstandhalten nicht nötig. Bei den Demonstrationen gegen die Corona-Massnahmen schon. Am Samstag erstattete die Polizei gegen den Veranstalter Strafanzeige wegen nicht eingehaltener Hygienregel und konnte offensichtlich damit einen Marsch zum Brandenburger Tor vereiteln. Ich frage mich, warum der Veranstalter für die "Black-Lives-Matter"-Demonstration keine Anzeige erhalten hat? Und warum wurde die Corona-Demonstration von der "Welt" bewusst in die rechte Ecke gestellt? Und dann erinnert ich mich an meinen Latein-Untericht: Quod licet lovi, non licet bovi.
Total 2 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7518485?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
TV-Duell von Trump und Biden lässt verärgerte Wähler zurück
Kommentatoren charakterisierten das erste von drei Duellen als chaotisch und einer Demokratie wie den USA für unwürdig.
Nachrichten-Ticker