Kommentar zum Start der US-Vorwahlen
Fiasko für die Demokraten

Schlimmer hätte es für die US-Demokraten nicht laufen können: Ausgerechnet die Premiere der Kandidatenkür in Iowa, der sie seit Wochen entgegenfiebern und in die sie Millionen von Dollar gesteckt haben, endet als peinliches Fiasko . Wer sich hier durchsetzt, dessen Kampagne kann eigentlich so rasant Fahrt aufnehmen, dass er wie von einer Welle getragen quer durch die USA bis ins Weiße Haus befördert wird.

Dienstag, 04.02.2020, 20:44 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 20:46 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Stattdessen droht die Nominierung der Demokraten nun schon bei der ersten kleinen digitalen Bewährungsprobe vom Chaosstrudel nach unten gezogen zu werden. Während Donald Trump sicher vorne liegt und nun genüsslich per Twitter den Finger in die Wunde legt, haben die Demokraten einen fatalen Fehlstart produziert. Das Schlimmste: Es geschah vor den Augen der gesamten Weltpresse, die sich einmal mehr fragt, ob die USA ihrer Rolle als technologischer Vorreiter denn noch gerecht werden.

Eigentlich sind die „Caucuses“ ja ein nettes Kuriosum, weil man beobachten kann, wie sich einzelne Gruppen von hinterwäldlerischen Wählern nach langen Turnhallen-Debatten in ein Lager schlagen. Doch diese Besonderheit des US-Wahlsystems hat nur Bestand, wenn sie auch funktioniert – und nicht in einem Durcheinander endet, das an experimentelle Parteitage aus der Gründungszeit der Grünen erinnert.

Dass sich einige demokratische Kandidaten vorab zum Sieger erklärt haben, komplettiert das Wirrwarr. Sie wirken plötzlich wie vorlaute Mitglieder einer chaotischen Laienspielschar, bei der man keinem mehr zutraut, das Präsidentenamt professionell zu schultern. Schlimmer noch: Solche Wahlkampfpannen produzieren im digitalen Zeitalter sofort ein wildes Dickicht aus Verschwörungstheorien und Chaos-Bildern, in dem sich die Demokraten nun zu verirren drohen. Wie geht es weiter? Donald Trump wird jetzt jede Chance nutzen, um den Demokraten, die ihn ja gerade wegen Wahlmanipulation aus dem Amt jagen wollten, die Blamage unter die Nase zu reiben. Hinter ihrem Wahlergebnis von Iowa wird immer ein Fragezeichen stehen.

Das Momentum für die Demokraten ist damit wohl vorerst vorbei. Die Energie der Partei wird jetzt durch die Klärung der zentralen Frage aufgesaugt: Wie konnte das nur passieren?

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7239660?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
Bundestag beschließt Grundrente
Eine Grundrente könnte verabschiedet werden.
Nachrichten-Ticker