Kommentar zur AfD
Nicht besser als andere

Die Umfragewerte der AfD sinken. Und wenn die Partei mit den vielen Vorwürfen, die mittlerweile gegen sie erhoben werden, weiter so umgeht wie bisher, könnte sich der Niedergang verstetigen. Denn die AfD, die gerne über die etablierten Parteien schimpft, ist nicht besser als alle anderen.

Sonntag, 07.04.2019, 20:55 Uhr aktualisiert: 07.04.2019, 21:00 Uhr
Fraktionschefin Alice Weidel ist in eine Spendenaffäre verwickelt. Foto: dpa

Sollten sich die jüngsten Recherchen verschiedener Medien zur Russland-Connection von AfD-Politikern im Allgemeinen und eines Abgeordneten im Speziellen bewahrheiten, nämlich ein willfähriger Helfer Moskaus im deutschen Parlament zu sein, dann ist das ein Skandal erster Güte. Dieser Vorgang ist aber nicht die einzige Angelegenheit, die der »Alternative« derzeit auf die Füße fällt.

Die Spendenaffäre der Fraktionschefin Alice Weidel und des Vorsitzenden Jörg Meuthen ist noch lange nicht ausgestanden. Unregelmäßigkeiten in der staatlichen Parteienfinanzierung sind keine Petitesse, sondern ein schwerwiegender Rechtsverstoß. Dabei wollte man doch eigentlich die nächste Stufe erklimmen: Weg von der reinen Protest-Partei hin zu einer, der man auch vertrauen kann. Doch das ist mehr Wunsch als Wirklichkeit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6526522?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2269031%2F
Neue Werbeverbote fürs Rauchen kommen
Werbung für das Rauchen soll zukünftig verboten werden.
Nachrichten-Ticker