Konflikte
Neue Übergangsregierung für Libyen gewählt

Genf/Tripolis (dpa) - Die Konfliktparteien in Libyen haben eine neue Übergangsregierung gewählt, die den Weg zu landesweiten Wahlen in dem Bürgerkriegsland im Dezember ebnen soll. Die Teilnehmer eines libyschen Dialogforums wählten unter UN-Aufsicht am Freitag in der Schweiz einen Ministerpräsidenten und ein dreiköpfiges Präsidium. Mit diesen vier Posten sollen die seit Jahren verfeindeten Lager aus dem Osten und Westen geeint werden.

Freitag, 05.02.2021, 15:42 Uhr aktualisiert: 05.02.2021, 15:44 Uhr

© dpa-infocom, dpa:210205-99-319139/1

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7802384?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
Bewusst eine Eskalation vermeiden
Besetzer im Wald am Steinhausener Weg sitzen in den Baumkronen auf Paletten. Einige Bäume sollten bis zum 28. Februar (danach gilt ein allgemeines Fällverbot) für die Laibach-Verlegung entfernt werden. Die Firma Storck verzichtet jetzt bewusst auf eine zeitnahe Räumung, um eine Eskalation zu vermeiden.
Nachrichten-Ticker