Tourismus
Staat kann in großem Stil bei Reisekonzern Tui einsteigen

Hannover (dpa) - Der deutsche Staat kann sich an dem angeschlagenen Reisekonzern Tui beteiligen. Die Eigner des schwer von der Corona-Krise getroffenen Unternehmens stimmten am Dienstag einem entsprechenden Recht zum Umtausch von Vermögenseinlagen in Aktien zu. Damit ist der Weg für den Bund frei, mit insgesamt bis zu gut 25 Prozent bei Tui einzusteigen.

Dienstag, 05.01.2021, 13:28 Uhr aktualisiert: 05.01.2021, 13:30 Uhr

© dpa-infocom, dpa:210105-99-905122/1

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7752257?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker