Regierung
Bayern kippt geplante Lockerungen über Silvester

München (dpa) - Wegen der anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen kippt Bayern die bisher für Silvester geplanten Lockerungen. Einzig an den Weihnachtstagen sollen die Kontaktbeschränkungen aufgelockert werden, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Sonntag nach einer Kabinettssitzung mitteilte. Nur noch vom 23. bis zum 26. Dezember sind demnach Treffen über die derzeit erlaubten fünf Teilnehmer aus zwei Hausständen hinaus gestattet mit bis zu maximal zehn Personen aus bis zu zehn Hausständen.

Sonntag, 06.12.2020, 14:38 Uhr aktualisiert: 06.12.2020, 14:40 Uhr

© dpa-infocom, dpa:201206-99-591947/1

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7711029?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
Lockdown wird wohl verlängert und verschärft
Fahrgäste mit Mund-Nasenschutz steigen im Zentrum von Halle/Saale aus einer Straßenbahn, über deren Eingang «Früher war alles besser» zu lesen ist.
Nachrichten-Ticker