Terrorismus
IS-Terrormiliz reklamiert Anschlag von Wien für sich

Wien/Damaskus (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Anschlag in Wien mit vier Todesopfern und 22 teils schwer Verletzen für sich reklamiert. Ein «Soldat des Kalifats» habe die Attacke mit Schusswaffen und einem Messer verübt und in der österreichischen Hauptstadt rund 30 Menschen getötet oder verletzt, darunter auch Polizisten, teilte der IS am Dienstag auf seiner Plattform Naschir News mit.

Dienstag, 03.11.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 03.11.2020, 19:02 Uhr

© dpa-infocom, dpa:201103-99-197164/1

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7662073?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
Impfpriorisierung endet am 7. Juni - Mehr Dosen erwartet
Nach dem Wegfall der Impfpriorisierung wird mit einer deutlich höheren Menge an Dosen gerechnet.
Nachrichten-Ticker