Kriminalität
Wiener Anschlag: Täter mit Pass aus Österreich und Nordmazedonien

Wien (dpa) - Der Attentäter, der nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt von der Polizei erschossen worden ist, war 20 Jahre alt, hatte nordmazedonische Wurzeln und war einschlägig wegen Mitgliedschaft in einer terroristischer Vereinigung vorbestraft. Das teilte Österreichs Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) der Nachrichtenagentur APA am Dienstag mit.

Dienstag, 03.11.2020, 10:16 Uhr aktualisiert: 03.11.2020, 10:18 Uhr

© dpa-infocom, dpa:201103-99-188963/1

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7661100?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist nicht Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker