Kriminalität
Fall Nawalny: Auswärtiges Amt bestellt russischen Botschafter ein

Berlin (dpa) - Das Auswärtige Amt hat wegen der neuen Untersuchungsergebnisse über eine Vergiftung des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny den russischen Botschafter einbestellt. «Ihm wurde dabei nochmals unmissverständlich die Aufforderung der Bundesregierung übermittelt, die Hintergründe dieser nun nachweislichen Vergiftung von Alexej Nawalny vollumfänglich und mit voller Transparenz aufzuklären», sagte Außenminister Heiko Maas (SPD) am Mittwoch in Berlin.

Mittwoch, 02.09.2020, 16:46 Uhr aktualisiert: 02.09.2020, 16:48 Uhr

© dpa-infocom, dpa:200902-99-405831/1

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563690?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
Behinderungen wegen bundesweiter Warnstreiks im Nahverkehr
Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) streiken vor einem BVG Betriebshof in der Stadt.
Nachrichten-Ticker