Auto
VW stoppt Pläne für neues Werk in der Türkei

Wolfsburg/Manisa (dpa) – Der VW-Konzern stoppt die Pläne für den Bau eines neuen Werks in der Türkei. «Hintergrund ist der durch die Corona-Krise erfolgte Einbruch der globalen Automobilnachfrage», erklärte das Unternehmen am Mittwoch in Wolfsburg. Das Projekt für die Fabrik in Manisa bei Izmir war eigentlich so gut wie beschlossen, hatte aber zuletzt auf Eis gelegen.

Mittwoch, 01.07.2020, 11:47 Uhr aktualisiert: 01.07.2020, 11:50 Uhr

© dpa-infocom, dpa:200701-99-631965/1

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7475916?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker