Landtag
Ramelow fällt bei Ministerpräsidentenwahl im zweiten Wahlgang durch

Erfurt (dpa) – Bei der Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten ist Ex-Regierungschef Bodo Ramelow auch im zweiten Wahlgang durchgefallen. Der Linke-Politiker verfehlte am Mittwoch bei der Abstimmung im Landtag in Erfurt erneut die absolute Mehrheit, ebenso wie sein Gegenkandidat von der AfD, Fraktionschef Björn Höcke.

Mittwoch, 04.03.2020, 15:24 Uhr aktualisiert: 04.03.2020, 15:26 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7310459?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
„Die Lage ist katastrophal“
Geschlossene Geschäfte, fast menschenleere Einkaufsstraßen – so wie hier in der Bielefelder Obernstraße sieht es in vielen deutschen Shoppingmeilen aus
Nachrichten-Ticker