Kriminalität
Stadt Halle spricht nach Schüssen von «Amoklage»

Halle/Saale (dpa) - Die Stadt Halle/Saale spricht nach den tödlichen Schüssen von einer Amoklage. «Im Zusammenhang mit einer Amoklage hat Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand den Stab für Außergewöhnliche Ereignisse einberufen», teilte die Stadt am Mittwoch mit. Alle Rettungskräfte der Feuerwehr seien in Alarmbereitschaft versetzt worden.

Mittwoch, 09.10.2019, 14:13 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6989703?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
Schnellere Corona-Impfung im Einzelfall möglich
Das Land will mit einer neuen Regelung jetzt dafür sorgen, dass sich vorerkrankte Menschen bevorzugt impfen lassen können.
Nachrichten-Ticker