Geheimdienste
Verfassungsschutz akzeptiert Urteil zum «Prüffall AfD»

Berlin (dpa) - Der Verfassungsschutz will mit der AfD nicht mehr vor Gericht darüber streiten, ob der Nachrichtendienst die Partei öffentlich als «Prüffall» bezeichnen darf oder nicht. Das Bundesamt für Verfassungsschutz teilte am Freitag mit, es werde die Entscheidung des Kölner Verwaltungsgerichts akzeptieren, das der Behörde die Nennung als «Prüffall» untersagt hatte.

Freitag, 08.03.2019, 10:13 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 10:16 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6456740?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
Herr Nürnberger, wie geht’s weiter?
„Wenn die Verbreitung des Virus weiter so stark zunimmt, haben wir volle Arztpraxen und Kliniken.“ Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker