Parteien
AfD geht gerichtlich gegen Verfassungsschutz vor

Berlin (dpa) - Die AfD will dem Bundesamt für Verfassungsschutz vom Verwaltungsgericht Köln verbieten lassen, sie öffentlich einen «Prüffall» zu nennen. Das bestätigte ein Sprecher der Partei der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Zuvor hatte «sueddeutsche.de» berichtet.

Mittwoch, 06.02.2019, 19:58 Uhr aktualisiert: 06.02.2019, 20:00 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6374500?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F4298630%2F
„Die Stimmung ist katastrophal“
Der „Lockdown light“ sorgt in den betroffenen Branchen für Bestürzung. Foto: imago
Nachrichten-Ticker