WDR-Wahlarena der Spitzenkandidaten ab 20.15 Uhr – wieder live bewerten mit dem Debat-O-Meter Am Abend kommt es zum Siebenergipfel

Köln/Freiburg (WB/dpa). Beim Thema Schrottimmobilien wird Hannelore Kraft plötzlich laut, so dass ihr Herausforderer Armin Laschet sie ermahnt: »Lassen Sie mich einfach ausreden, entspannen Sie sich doch!« Das tut sie dann auch.  Immerhin soll dies ja ein Duell sein, und da darf es auch mal etwas High-Noon-Stimmung geben. Das war Dienstagabend. Wie wird die Stimmung am Donnerstagabend sein?

Die Spitzenkandidaten im NRW-Wahlkampf (oben, von links): Armin Laschet (CDU), Hannelore Kraft (SPD), Sylvia Löhrmann (Grüne), Christian Lindner (FDP, unten, von links), Marcus Pretzell (AfD) Özlem Alev Demirel (Die Linke) und Michele Marsching (Piraten).
Die Spitzenkandidaten im NRW-Wahlkampf (oben, von links): Armin Laschet (CDU), Hannelore Kraft (SPD), Sylvia Löhrmann (Grüne), Christian Lindner (FDP, unten, von links), Marcus Pretzell (AfD) Özlem Alev Demirel (Die Linke) und Michele Marsching (Piraten). Foto: dpa

Dann ist die WDR-Wahlarena mit den Spitzenkandidaten zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen.  Und die Besucher unserer Internetseite haben die nächste Möglichkeit zur Teilnahme am Debat-O-Meter. Gleich sieben Parteien sind dabei: alle, die jetzt schon im Parlament sitzen und die Parteien, die am 14. Mai gute Chancen haben.

105 Minuten sind eingeplant

Neben Kraft und Laschet diskutieren in der Livesendung ab 20.15 Uhr Sylvia Löhrmann (Grüne), Christian Lindner (FDP), Michele Marsching (Piraten), Marcus Pretzell (AfD) und Özlem Alev Demirel (Linke). Für die Sendung hat der WDR 105 Minuten eingeplant.

 Kraft und Laschet hatten sich am Dienstag einen teilweise heftigen Schlagabtausch geliefert, aber auch zahlreiche Übereinstimmungen erkennen lassen. FDP-Chef Lindner hatte die Debatte als »so aufregend wie eine Vernunftehe« bezeichnet. Die Grünen kritisierten, dass in dem Duell »die zentralen Zukunftsfelder Umwelt und Klima« gefehlt hätten.

In den Meinungsumfragen hat die regierende rot-grüne Koalition seit längerem keine Mehrheit mehr. Die SPD schneidet aber am besten ab. Die wahrscheinlichste Konstellation ist derzeit eine große Koalition. Die FDP hat eine sogenannte Ampelkoalition mit SPD und Grünen ausgeschlossen, die Grünen wollen nicht gemeinsam mit CDU und FDP regieren.

Kraft und Laschet – beide zufrieden

Mehr als 800 Zuschauer haben beim TV-Duell zwischen Hannelore Kraft und Armin Laschet den Debat-O-Meter  genutzt. Die WDR-Chefredakteurinnen Sonia Seymour Mikich (links) und Gabi Lduwig führten durch den Abend. Foto: Lars Rohrandt

Das Zweierduell am Dienstag war über weite Strecken ein Disput unter Fachleuten, Faktenschleudern als Kampfdisziplin. Man stritt um Kleinklein, um einzelne Zahlen und Details, der Zuschauer konnte unmöglich wissen, wer recht hat.

Verdächtig schnell verschickte die SPD nach dem Ende der Sendung am Dienstagabend eine Pressemitteilung, der Titel: »Hannelore Kraft gewinnt das TV-Duell.« Aber – oh Wunder – auch Armin Laschet war zufrieden: »Ich glaube, ich habe das, was ich sagen wollte, sagen können.« Es war wie so häufig: Ein Duell, zwei Sieger. Null Überraschungen.

Das muss aus der Sicht der kleineren Parteien am Abend unbedingt anders werden: Aufmerksamkeit ist für sie überlebenswichtig. Und der Einzug in den Landtag längst nicht für alle sicher.

Das Debat-O-Meter

Der Facebook-Post wird geladen

Das Debat-O-Meter ist eine Web-Anwendung der Universität Freiburg. Die Nutzer können dabei auf ihrem Smartphone, Tablet oder PC während laufender politischer TV-Debatten sekundengenau abstimmen.

Interessierte können über das Internet von überall aus mitmachen. Sie müssen nichts auf ihren Endgeräten installieren und die Teilnahme ist anonym.

Erste Ergebnisse gibt es sofort nach Ende der TV-Sendungen. In interaktiven Analysen werden die Ergebnisse später im In­ternet aufbereitet.

Das Debat-O-Meter ist am Donnerstag, 4. Mai, ab 19 Uhr freigeschaltet. Eine detaillierte Anleitung finden Sie auch unter: www.debatometer.com .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.