FDP-Spitzenkandidat lehnt SPD-Innenminister im Kabinett ab - mit Video Lindner: keine Regierung mit Ralf Jäger

Düsseldorf (WB/as). FDP-Chef Christian Lindner lehnt eine Regierungsbeteiligung seiner Partei in Nordrhein-Westfalen für den Fall ab, dass die SPD ihren umstrittenen Innenminister Ralf Jäger im Amt halten wollte.

Christian Lindner (rechts) im Gespräch mit WESTFALEN-BLATT-Redakteur Andreas Schnadwinkel (links).
Christian Lindner (rechts) im Gespräch mit WESTFALEN-BLATT-Redakteur Andreas Schnadwinkel (links). Foto: Oliver Schwabe

»Ein Kabinett, in dem Ralf Jäger weiter Innenminister sein dürfte, ist für die FDP untragbar«, sagte Lindner im Düsseldorfer Landtag dem WESTFALEN-BLATT.

Die FDP stehe nur für einen echten Politikwechsel zur Verfügung. Und mit SPD und Grünen wäre das nicht möglich, so Lindner. »Egal, was aus der FDP wird: Wenn die Grünen in NRW wegen unserer Stärke nicht mehr an der Regierung sind, ist das für das Land schon ein großer Vorteil«, erklärte der FDP-Vorsitzende.

Das ganze Interview lesen Sie am Mittwoch, 3. Mai, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.