NRW-Wahl: Grünen-Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann kämpft gegen schwache Umfragewerte Löhrmann: »Seit Mitte Januar haben wir eine Delle«

Bielefeld  (WB). Bis zur Landtagswahl am 14. Mai müsste ein Wunder geschehen, damit es wieder für Rot-Grün reicht. Mit der Grünen-Spitzenkandidatin und Schulministerin Sylvia Löhrmann hat An­dreas Schnadwinkel über die Aussichten gesprochen.

NRW Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne).
NRW Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne). Foto: Oliver Schwabe

Das komplette Interview lesen Sie am Mittwoch, 26. April, im WESTFALEN-BLATT. Hier können Sie Sylvia Löhrmann im Video-Interview sehen:

Kandidaten im Interview

13 Millionen Bürger in NRW sind aufgerufen, am 14. Mai einen neuen Landtag zu wählen. Das WESTFALEN-BLATT führt mit den Spitzenkandidaten der Parteien ausführliche Interviews. Den Auftakt macht Sylvia Löhrmann (Grüne).

Kommentare

Mehr wie eine " Delle" Frau Löhrmann

Frau Löhrmann, seit Januar eine Delle.......dass ist wohl eher eine riesen Beule !! Das fängt mit der mangelhaften Schulpolitik an, einsparen von Förderschulen, dafür immer mehr Inklusion, wo Förderschüler und Schüler im Endeffekt, die großen Verlierer sind. Und hört mit dem Querstellen der Grünen, bei der Abschiebung von Asylanten, die keinen Anspruch darauf haben auf. Da überlegt man sich schon genau, ob GRÜN die richtige Wahl ist?! Die Bürger in NRW und Deutschland haben ein ganz gutes Gespür, was in ihrem Land so ab geht..........man sollte den deutschen Michel nicht unterschätzen!!

Nach Interview mit A8 davongefahren...

Scheinheilig...dann wird man auch nicht gewählt. Auf Frau Löhrmann fällt kein Wähler mehr rein.

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.