SC Paderborn 07 startet gegen den Tabellenvierten Holstein Kiel offensiv ausgerichtet in die Rückrunde
Baumgart bleibt angriffslustig

Paderborn -

Startet der SC Paderborn 07 eine Aufholjagd und greift noch in den Aufstiegskampf zur 1. Liga ein? Eine erste Antwort wird es heute Abend (20.30 Uhr, Sky) geben: Zum Rückrundenauftakt kommt der Ligavierte Holstein Kiel.

Mittwoch, 27.01.2021, 03:00 Uhr aktualisiert: 27.01.2021, 07:22 Uhr
Mit Vollgas-Fußball gegen den Tabellenvierten Holstein Kiel: SCP-Trainer Steffen Baumgart. Foto: imago

Auswärts ungeschlagen und nur vier Gegentore in acht Spielen kassiert – die Bilanz der Gäste ist beeindruckend, entsprechend dick fällt auch das Lob von Steffen Baumgart aus. „Sie gehören fußballerisch zu den besten Mannschaften der Liga und sind uns auch noch ein Stück voraus“, sagt Paderborns Trainer und begründet das so: „Die Mannschaft konnte wachsen, wurde punktuell verstärkt und weiterentwickelt.“ Wobei das alles den Fußballlehrer auch nicht wirklich schreckt: „Wir spielen zuhause, das ist unsere Heimat. Hier müssen wir zeigen, dass wir gegen jeden gewinnen können.“

Kiel ist erst der Auftakt, es folgen der Hamburger SV, der 1. FC Heidenheim und zwischendurch noch die Pokalpartie bei Borussia Dortmund. Ein happiges Programm in den kommenden Tagen, dem der Optimist auf der SCP-Bank aber auch mit Freude entgegensieht: „Wir haben nichts zu verlieren. Das sind Spitzenmannschaften mit einer hohen individuellen Qualität. In die Spiele müssen wir mit breiter Brust gehen.“

Zum Start kommen am Mittwoch zunächst die „Störche“. Was die Kieler auch zuhause können, hatte der SCP beim 0:1 zum Ligastart an der Ostsee selbst erlebt . Wobei Baumgart da besonders die schwache Offensivleistung seiner Elf noch in Erinnerung ist: „Gefühlt haben wir da, wenn überhaupt, nur zweimal aufs Tor geschossen.“ Fußball-Deutschland nahm den Klub an der Förde erst nach dem Pokalsieg gegen den FC Bayern München so richtig wahr. Dabei ist das Team von Trainer Ole Werner auswärts noch stärker, hat als einzige deutsche Profimannschaft (1. bis 3. Liga) in der Fremde noch kein Spiel verloren und nur vier Gegentore hinnehmen müssen. Diese Statistiken sind auch Baumgart nicht verborgen geblieben, zu sehr will sich der 49-Jährige damit aber nicht auseinandersetzten und bleibt lieber angriffslustig: „Ich habe Kiel genug gelobt. Wir müssen unser Ding durchziehen und nach Ballgewinnen mit hohem Tempo nach vorne spielen.“ Wobei Quantität natürlich nicht entscheidend ist: „Es geht nicht um viele Tore. Entscheidend ist, dass wir eins mehr haben.“

So wie beim 1:0-Sieg über die Würzburger Kickers am Samstag. Wobei die beiden Heimauftritte in dichter Folge nicht miteinander zu vergleichen sind. Das Duell gegen das Schlusslicht war reiner Kampf, am Mittwoch erwartet auch Baumgart fußballerisch einen völlig anderen Ansatz und damit auch eine attraktiv und offensiv geführte Partie.

Paderborns Trainer möchte ebenfalls sehen, dass sein Team seit dem Ligastart ein paar (Entwicklungs-)Schritte nach vorne gemacht hat. Wobei ihm guter Fußball allein nicht reicht: „Wir wollen die Punkte behalten. Das ist unsere oberstes Ziel und das muss man auch sehen.“ Wie in den vergangenen Wochen – mit nur einer Niederlage in sieben Spielen.

Am Aufgebot ändert Baumgart nichts. Das heißt, Kai Pröger und Sebastian Vasiliadis gehören erneut nicht dazu und werden auch den 18. Spieltag von der Tribüne aus beobachten müssen. Veränderungen in der Startelf schloss Baumgart dagegen nicht aus. Er habe ein paar Ideen im Hinterkopf, wolle darüber aber noch nicht reden. Erste Optionen sind die beiden Außenstürmer Christopher Antwi-Adjei und Marco Terrazzino, ebenso Mittelfeldspieler Svante Ingelsson.

So könnte der SCP spielen 

Zingerle - Dörfler, Hünemeier, Schonlau, Collins - Justvan, Schallenberg, Thalhammer - Führich, Srbeny, Michel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7785738?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Am Limit? Ortega: „Nein“
DSC-Keeper Stefan Ortega Moreno klärt in höchster Not gegen BVB-Stürmer Erling Haaland.
Nachrichten-Ticker