SC Paderborn 07 und Gymnasium Theodorianum Paderborn schließen Kooperation
Gemeinsam gegen Diskriminierung

Paderborn -

Der SC Paderborn 07 hat mit dem Gymnasium Theodorianum Paderborn eine Kooperation zur Antidiskriminierungsarbeit geschlossen. Mit dieser Vereinbarung ergänzt der Verein die bestehende Patenschaft von Chef-Trainer Steffen Baumgart für das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Mittwoch, 25.11.2020, 13:12 Uhr aktualisiert: 25.11.2020, 13:14 Uhr
Der SCP und das Theodorianum haben eine Kooperation zur Antidiskriminierungsarbeit geschlossen. Foto: SC Paderborn 07

Dieses Projekt basiert auf einem aktiven Bekenntnis des Gymnasiums, jeder Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt entgegenzuwirken. Dazu gehört die Verpflichtung zur Durchführung eines jährlichen Projekts zum Thema, um langfristig gegen Diskriminierung und insbesondere gegen Rassismus vorzugehen.

Ein weiterer Bestandteil der Kooperation ist die Entwicklung von Zukunftskonzepten für außerschulisches Lernen im Bereich Anti-Diskriminierung, die über den Fußball transportiert werden können. Die Initiative zu der weiterführenden Zusammenarbeit ging von den Schülern des Gymnasiums aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7694180?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Unbekannte setzen Puppe aufs Gleis
Eine Puppe haben Unbekannte in Marsberg auf die Bahngleise gesetzt. Ein Zug der Linie RE17, die von Warburg nach Meschede fährt, überrollte die Puppe.
Nachrichten-Ticker