Ein Kommentar zum SC Paderborn 07 nach dem 4:0-Sieg in Darmstadt
Ein Team mit Zukunft

Paderborn -

Der Stolper-Start und die damit verbundene Kritik ließen Steffen Baumgart zumindest äußerlich kalt. Klappe halten und in Ruhe arbeiten lassen – so war seine Reaktion.

Montag, 09.11.2020, 08:31 Uhr
In Feierlaune: Paderborns Torschütze Ron Schallenberg (rechts) und Julian Justvan. Foto: Uwe Anspach/dpa

Wobei das mit der Ruhe nach einer Sieglos-Serie von saisonübergreifend 18 (!) Spielen nicht allen Fans vermittelbar war. Und so schön die 4:0-Gala in Darmstadt auch war, dieser Auswärts-Dreier war der erste nach neun Monaten. Ein Aufwärtstrend ist dennoch klar erkennbar. Wobei diese Quervergleiche eigentlich gar nicht zulässig sind. Die beiden Ligen trennen Welten und Paderborn baut zudem eine neue Mannschaft auf. Am Sonntag standen wieder fünf Neue in der Startelf. Besonders bemerkenswert: Dörfler, Schallenberg, Ingelsson, Justvan und Führich kommen auf einen Altersschnitt von 22,4 Jahren. Das macht schon mal eines deutlich: Baumgart bastelt an einem Team mit Zukunft.

Wo die liegt? Das ist schwer absehbar, denn diese Saison ist auf vielen Ebenen besonders. Zunächst müssen die „jungen Wilden“ zeigen, wie lang ihr Atem ist. Nach der Länderspielpause folgen allein bis Weihnachten sieben Pflichtspiele in knapp fünf Wochen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7669797?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker